FAQ´s - Häufig gestellte Fragen zum Thema Matratzenreinigung

FAQ´s - Häufig gestellte Fragen zum Thema Matratzenreinigung

Häufig gestellte Fragen... alt

Warum soll ich meine Matratze professionell reinigen lassen?

Antw.: Ganz einfach – Weil Matratzen nicht waschbar sind!


Wann haben Sie das letzte Mal ihre Matratze gereinigt?

Antw.: Noch gar nicht - dann wird es aber höchste Zeit die mobile Matratzenreinigung in Anspruch zu nehmen, denn die Matratze ist der wohl schmutzigste Gegenstand im Haushalt!


Wieso sollte die Matratze überhaupt gereinigt werden?

Antw.: Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass Matratzen im Durchschnitt nur alle 10 Jahre erneuert werden und sich in diesem Zeitraum sehr viel Schmutz (Hauptschuppen, allergenhaltiger Hausstaubmilbenkot, Schweißrückstände, Pilze, Staub, Bakterien, Pollen und so manches mehr) ansammeln können.
Besonders der allergenhaltige Milbenkot kann bei Hausstaubmilbenallergikern massive Beschwerden auslösen und sollte daher regelmässig entfernt werden.


Soll ich die Kindermatratzen auch reinigen lassen?

Antw.: Natürlich. Bis zu 80% der Asthmaerkrankungen bei Kindern sind auf eine Allergie zurückzuführen.


Wo findet die Matratzenreinigung statt?

Antw.:Ganz einfach - direkt bei Ihnen vor Ort. Die Matratze verbleibt im Bett und wird dort beidseitig gereinigt.


Welche Vorbereitungen kann ich treffen?

Antw.: Um eine zügige Reinigung vorzubereiten, sollten Sie Bettdecken und Kissen entfernen und das Laken abziehen.


Wie lange dauert die Reinigung?

Antw.: Eine intensive Matratzenreinigung dauert für eine Standartmatratze max. 20 Minuten und verlängert (Doppelbettmatratzen) oder verkürzt (Kindermatratzen) sich dementsprechend.


Wie viel Schmutz wird aus einer Matratze bei der Reinigung entfernt?

Antw.: Die genaue Schmutzmenge ist abhängig vom Alter und Nutzungsgrad der Matratze.
So können sich zum Beispiel in einer 5 Jahre alten Standartmatratze schon mehr als 500 g Schmutz befinden!


Kann ich nach der Reinigung gleich wieder mein Bett nutzen?

Antw.: Selbstverständlich, denn die Reinigung wird im Trockenverfahren ausgeführt und ist absolut chemiefrei!


Kann die Reinigung meiner Matratze schaden?

Antw.: Nein, das Matratzenreinigungssystem reinigt zwar tiefgehend, ist dabei aber besonders schonend und materialverträglich.


Warum bringt es nichts die Matratze mit einem Haushalts-Staubsauger abzusaugen?

Antw.: Eine Tiefenwirkung im Inneren der Matratzen werden Sie mit einem normalen Staubsauger nicht erreichen können, da diese nicht über die notwendigen technischen Voraussetzungen verfügen.


Wie oft sollte die Matratzenreinigung durchgeführt werden?

Antw.: Wir empfehlen im Privathaushalt mind. 1-mal pro Jahr, eine Matratzenreinigung von einem POTEMA® Fachbetrieb durchführen zu lassen. Allergiker oder Personen mit Hautkrankheiten sollten die Intervalle entsprechend verkürzen.
In Beherbergungsbetrieben sollte die Reinigung je nach Zimmerbelegung, spätestens aber nach 6 bis 12 Monaten, erfolgen.


Was sollte man seiner Matratze auf keinen Fall antun?

Falsch und bedenklich ist die Verwendung von...

► Chemischen Mitteln verschiedener Art
    (chemische Rückstände, die gesundheits- und/oder materialschädlich sein können) 

► Wässrige Lösungen wie Lauge, Wasser mit Spülmittel und ähnliches
    (starker, unangenehmer und modriger Geruch, Schimmel und Ränder)

► Wasch- oder Fleckenbenzin
    (gesundheits- und materialschädlich, Brandgefahr)

► Verwendung von Dampfreinigern
    (starker modriger Geruch, Schimmelgefahr, Materialzerstörung)












zum Seitenanfang

© by milbenschreck-berlin.de